Spätzli

Ein einfaches Grundrezept um selbstgemachte Spätzli zu machen.

Rezept drucken
Spätzli
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • Spätzlisieb
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier verklopft (=mit einer Gabel verquirlen)
  • ca. 1 DL Wasser Wasser kann auch zur hälfte mit Milch ergänzt werden ("Milchwasser") (1/2 Wasser / 1/2 Milch)
  • 5 g Salz 1 leicht gehäufter Teelöffel (Kaffeelöffel)
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • Spätzlisieb
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier verklopft (=mit einer Gabel verquirlen)
  • ca. 1 DL Wasser Wasser kann auch zur hälfte mit Milch ergänzt werden ("Milchwasser") (1/2 Wasser / 1/2 Milch)
  • 5 g Salz 1 leicht gehäufter Teelöffel (Kaffeelöffel)
Anleitungen
  1. Mehl und Salz vermischen
  2. Eier z.B. in einer Tasse verklopfen (d.h. mit einer Gabel verrühren) und mit dem Wasser mischen.
  3. Wasser-Ei-Mischung zum Mehl geben und verrühren. Teig so lange verklopfen bis dieser Blasen wirft. Zugedeckt für ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  4. ca. 1-2 Liter Wasser aufkochen, bis es Siedet. Spätzli durch das Sieb ins kochende Wasser streichen. Sobald die Spätzli an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, warm stellen.
Rezept Hinweise
  • VARIATION 1: Anstelle von Leitungswasser kann auch Mineralwasser genommen werden, die Spätzli werden dann "luftiger"
  • VARIATION 2: Anstelle von nur Wasser kann die hälfte Wasser und die andere Milch sein, was dann sog. "Milchwasser" ergibt
  • 1 Prise Backpulver macht den Teig geschmeidiger
  • Je nach Mehlsorte oder Eiergröße kann die zugegebene Wassermenge variieren
    Je nachdem wie dünnflüssig der Teig ist, desto länger und weicher werden die Spätzli - Mit weniger Flüsslgkeit werden die Spätzli eher zu Chnöpfli und etwas kerniger im Biss.

Experimentieren und Mischen

Ein Spätzliteig kann auf viele Arten abgewandelt werden und es gilt nur ein paar Grundregeln zu beachten:

Pro Person benötigt man 100g Mehl, 1 Ei und 1 DL Flüssigkeit (wobei ein Ei als 1/2 DL Flüssigkeit zählt).
Bis zu 2/3 des Weiss- oder Halbweissmehls lassen sich auch durch eine andere Sorte ersetzen, z.B. Knöpfli- oder Kastanienmehl.

Statt Milchwasser kann auch nur Milch, Quark, Ricotta oder Joghurt verwendet werden (Quark-Spätzli finde ich echt lecker!).

Und farbige Spätzli bekommt man, wenn man als Flüssigkeit Gemüsesaft, oder Gemüsepüree nimmt (z.B. kann man Petersilie mit Milchwasser und Eier pürieren und erhält dann grüne "Peterli Spätzli".

Viel Spass beim Kreativ werden! 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.