Spätzli

Rezept drucken
Spätzli
Portionen
Zutaten
  • 1 Spätzlisieb z.B: "Spätzlikönig" von tupperware
  • 1 Mehlsieb (optional)
  • 100 g Mehl
  • 1 Ei mit einer Gabel zu verquirlen
  • 0.5 DL lauwarmes Wasser TIPP: Anstelle des Wassers kann auch Mineralwasser verwendet werden, das macht die Spätzli "luftiger)
  • 1 prise Salz
Portionen
Zutaten
  • 1 Spätzlisieb z.B: "Spätzlikönig" von tupperware
  • 1 Mehlsieb (optional)
  • 100 g Mehl
  • 1 Ei mit einer Gabel zu verquirlen
  • 0.5 DL lauwarmes Wasser TIPP: Anstelle des Wassers kann auch Mineralwasser verwendet werden, das macht die Spätzli "luftiger)
  • 1 prise Salz
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in der Rührschüssel so lange schlagen, bis Luftblasen entstehen. Dann ca. 10 Min. ruhen lassen. Nochmals den Teig schlagen. Der Teig sollte sich ziehen lassen, ohne zu reissen. TIPP: Etwas Pfeffer, Muskatnuss und wenig Paprika in den Teig geben.
  2. Das Spätzlisieb über eine Pfanne mit kochendem Wasser legen und mit dem Teigspachtel den Teig durch die Löcher streichen.
  3. Die Spätzli einmal aufkochen lassen, die oben schwimmenden Spätzle mit einem (Schaum-)löffel in eine Schüssel geben und warm halten, Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist.
  4. Mit Butter und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
  5. TIPPS: - Anstatt Wasser kann auch Milch verwendet werden. - 1 Prise Backpulver macht den Teig geschmeidiger. - Je nach Mehlsorte oder Eiergröße kann die zugegebene Wassermenge variieren. - Je nachdem wie dünnflüssig der Teig ist, desto länger und weicher werden die Spätzli - Mit weniger Flüsslgkeit werden die Spätzli eher zu Chnöpfli und etwas kerniger im Biss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.