Das war 2009

das_war_2009
Das Jahr 2009 begann wirtschaftlich und politisch genauso, wie das Jahr 2008 aufgehört hat. Eine Katastrophe reite sich an die andere und man hörte es allseits ächzen und stöhnen und der Trend geht eindeutig weg vom viert Ferrari, hin zum zweit Porsche.

Währenddessen blicke ich hingegen wiederum auf ein erfreuliches Jahr zurück, hier ein Auszug:

Januar 2009

Während Kapitän Chesley Sullenberger seinem Airbus im Hudson badete, startet bei mir bereits die Planung der Sommerferien im Juli. – Und da der Zürcher See eher weniger gut geeignet wäre um ein Flugzeug darin zu landen, hoffe ich, dass die europäischen Gänse ihre Ferienplanung nicht gerade auf das selbe Datum wie wir legen würden.

Februar 2009

In Pecos/Texas stecken Knackis ihren Knast an und auch bei uns brennt die Hütte beim Apres Ski in Schneeparadies Ischgl/Tirol.
Ausserdem kann ich uns noch eins der begehrten earlybird Ticket fürs Openair St. Gallen besorgen. – Meiner Geburtstagsparty am Openair steht also nix mehr im Weg! 😉

März 2009

Während die Schweiz heftig übers Bankgeheimnis diskutiert, gibt es auch bei mir und meinem Wohnprojekt noch einiges zu Diskutieren.

April 2009

Das WestFest erfreut alle geplagten Autofahrer, die jetzt hoffen die Zürcher Autobahnen endlich etwas staufreier geniessen zu können, doch denkste: Mit den „flankierenden Massnahmen“ (Verringerung der Weststrasse auf eine Fahrspur) staut sich der Verkehr in die Stadt Zürich und Zürich West mehr denn je.
In dieser Zeit fasse ich nach langer recherche ausserdem einen Entschluss der mein Leben verändern wird: Ich beschliesse meine Augen operativ korrigieren zu lassen.

Mai 2009

In Istanbul ist das Schiff „Ella J“ in der Meerenge des Bosporus vom Kurs abgekommen und in Holzhäuser am Strand gefahren, irgendwann klappt das auch mit dem Einparken. „Äh Kolega, mus du üben mit BMW unt dan mit Schif.“
Unterdessen ist der Party-Dampfer erneut am Pubfestival in Wetzikon eingefahren. Ach ja und die Planung für Ischgl 2010 hat begonnen.

Juni 2009

Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich warnen vor schrumpfenden Gletschern aufgrund der Klimaerwärmung.
Indessen startet die grosse Openair-Saison in diesem Monat und natürlich meine Geburtstagsfeier am Openair St. Gallen, an dem wir es mit Guerilla-ähnlichen Techniken schaffen ein beachtliches Lager einzurichten. Und beim greenfield Openair in Interlaken ist der Bergsee glücklicherweise doch nicht überlaufen, wir behielten so trockene Füsse und Zelte.

Juli 2009

Angeblich soll sich die Schweinegrippe heftig ausbreiten, nur hat irgendwie niemand richtig Angst davor, nachdem bald klar wird, dass diese harmloser als eine normale Grippe verläuft.
Auch wir begeben uns ohne Furcht an die spanische Mittelmeerküste (wo die Schweinegrippe noch viel böser sein soll) in die wohlverdienten Sommerferien. Wir hatten bei der Heimreise keine Verluste zu beklagen.

August 2009

Tampa Bay, Florida, USA. Die dreijährige Giraffe Bea kuschelt mit ihrer Straussenfreundin Wilma, was sehr verwunderlich ist, denn normalerweise bleibt Geflügel unter ihresgleichen.
Und während das liebenswerte Federvieh überlegt, ob es das Gehege wechseln soll, werde ich in knapp einem Jahr auch mein mütterliches Gehege verlassen- und in meinen eigenen „Stall“ einziehen können.
Ausserdem steht noch ein Berlin Trip auf dem Programm, wo ich einen Gastvortrag zum Thema Persönlichkeitsentwicklung halte.
Mit der Wädenswiler-Chilbi schliesst dieser Monat dann sehr Ereignisreich ab.

September 2009

Gefängnis statt Auszeichnung: Der Regisseur und Oscar-Preisträger Roman Polanski ist bei seiner Einreise in die Schweiz überraschend verhaftet worden. Dem 76-Jährigen droht die Auslieferung an die USA, wo er vor mehr als drei Jahrzehnten eine 13-Jährige vergewaltigt haben soll.
Unterdessen geniesse ich in Freiheit noch die letzten Sonnenstrahlen und buche spontan ein paar romantische Tage in Nizza.
Abschliessend müssen wir uns noch von unserem guten Kumpel Aaron verabschieden, den es wieder zurück nach Deutschland, genauer gesagt Köln zieht.
Und auch die Firma in der ich arbeite verabschiedet sich in diesem Monat von ihrem alten Standort Adliswil und zieht nach Zürich. Als IT Projekt-verantwortlicher gibt es für mich ende Monat noch einiges zu planen.

Oktober 2009

Die Schweiz beisst sich an Gaddafi die Zähne aus: Seit mehr als einem Jahr hält Libyen zwei Schweizer an einem unbekannten Ort fest und bremst die Regierung in Bern aus – Die weiss nun nicht mehr weiter.
Ich hingegen weiss sehr wohl weiter wie man einen eher ruhigen Monat aufpeppt: Mit einem Wochenendtrip nach München mit meinen Compadres! 😉

November 2009

In der ganzen Schweiz gibt es diesen Monat nur ein Thema: Minarette Ja oder Nein? Sogar die Schweinegrippe wird News technisch wieder zur Seite geschoben.
Ich bereite mich derweil auf meine Augenoperation in Frankfurt ende November vor und so geht dann kurz vor Monatswechsel für mich ein Jahrzehntelanger Traum in Erfüllung: Ich sehe wieder völlig frei von Kontaktlinsen oder Brille!

Dezember 2009

Ich feiere dieses Jahr Weihnachten in der Weltmetropole New York und schliesse das Jahr erneut mit einer grandiosen Silvester-Feier ab – So schlecht war 2009 doch gar nicht! 😉

Euch allen wünsche ich noch ein Erlebnis- und Lehrreiches gutes neues Jahr!

3 comments on Das war 2009

  1. Na da war wohl jemand in Eile, dass das so kurz und bündig ausgefallen ist oder? *gg*

    @cheesy: Ja, stimmt; habs dafür am Tag danach noch ausgebaut. *g*
    -Steven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.