Augen-OP: Erste Voruntersuchung

So, ich war gerade bei vedis für eine erste Vorabklärung. Diese dauert ca. 30 Minuten und es wird festgestellt ob- und für welche Methode man grundsätzlich geeignet ist.

Da bei mir ca. -9 Dioptrien festgestellt wurden, meinte der Augenarzt, dass eine Laser-Behandlung eher nicht in Frage käme, was nun das durcheinander mit den vielen Methoden, die ich im letzten blog geschrieben hatte schon mal ziemlich minimiert. 😉

In Frage kommt nun nur noch das implantieren einer Kontaktlinse; eine Methode die ich sowieso eher in Betracht gezogen hätte als das Lasern, dass mir  wegen des entfernen der Hornhautgewebes nie ganz geheuer war…

Er riet mir zur sog. Artiflex-Linse, die mit einem sehr kleinen Schnitt ins Auge geschoben werden kann. Dieser Schnitt müsse man nicht mal zunähen, er sei genügend klein um selbst zu verheilen. Als angenehmer Nebeneffekt ist die Artiflex-Linse auch weit genug von der natürlichen Linse entfernt, dass keine Linsen- oder Hornhauttrübung stattfinden kann.
Nun geht es darum Referenzen für eine passende Augenklinik zu finden.

Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.