Öffentliches Ärgernis

So, heute möchte ich mal etwas zum Ausdruck bringen, dass mich schon länger stört: Und zwar die verklemmte Gesellschaftsform, wenn es um Nacktheit geht.

Es ist ja nicht so, dass ich je draussen nackt herumlaufen wollte und ich bin auch kein FKK Fan; genauso wie wahrscheinlich 99% meiner Mitmenschen.

Aber, wieso bitteschön soll es denn schlimm sein, wenn jemand (erwachsene und kinder) nackte Leute sehen?

Tausende von Jahren waren alle Menschen nackt (hatten sogar sex voreinander) und dann, kommt man irgendwann auf die beknackte Idee, dass dies „schädlich“ sein könnte; ja, es ist sogar VERBOTEN draussen nackt herumzulaufen.

Tatsächlich aber denke ich, ist es weniger „schädlich“ (aus welchem Grund auch immer) als irgendwelche SiFi- oder Trick-Filme, die im Gegensatz zur Nacktheit nicht natürlich sind.

Tolle Gesellschaft.

PS: Ich verzichte jetzt auf ein passendes Bild, weil das ist ja auch verboten. Psychische Schäden die jugendliche annehmen könnten beim Anblick einer nackten Person, ihr versteht schon…

1 Kommentar zu Öffentliches Ärgernis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.