Kein Titel

Und wieder mal habe ich einige Einträge im Blog nachgeführt… Ansonsten ein normaler Donnerstag… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Heute stieg ich wieder ins Flugzeug und flog vom Trocken & heissen Alice Springs ins Tropisch & heisse Cairns, wo ich Andrea und einer Ihrer Schulfreunde mit dem wir dann runter reisen wollten wieder traf! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Am dritten Tag wanderten wir duch den Kings Canyon, das war voll geil und nicht nur ich fand das besser als das eigentliche highlight den Ayers Rock.

Nach dem Mittagessen und einem erfrischenden Bad in einem Pool verliessen wir die Umgebung wieder Richtung Alice Springs.
Am Abend gabs dann noch Pizza & Party mit der Gruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Nach dem anschauen des Ayers Rock marschierten wir den 8km langen Base-Walk rund um den Ayers Rock und besuchten das Cultural Centre.

Nach dem Mittagessen starteten wir zum Kings Canyon für unser zweites Übernachtungscamp im Outback.
Am Abend gabs dann noch n geiles im Busch gekochtes Essen bestehend aus chicken, pasta, salaten und reis; und all das wurde nur in Töpfen, die über offenem Feuer standen gekocht! (Das sah dann etwa so aus wie auf dem Bild.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Um 06:30 hab ich meine Sachen in den Tourbus gepackt und er fährt mit einer Gruppe von ca. 15 Leuten los.

Zuerst fahren wir zu einer Kamelfarm, wo es die möglichkeit gibt ein Frühstück zu essen und Kamel zu reiten. *g*

Danach sind wir zu einem Campingplatz gefahren, wo wir uns für die heutige Nacht einrichteteten und Sandwiches zu mittag assen.

Danach machten wir uns auf zu den Olgas, so ne Felsformation und wanderten duch die Valley of Winds.
Etwas später genossen wir ein Glas Sekt beim Sonnenuntergang vor dem Ayers Rock (eines der Highlights der Tour).
-Na so toll wie ich dachte war der Ayers Rock nicht und vor allem wechselte er die Farben nicht, wie beschrieben. Aber interessant anzuschauen allemal! 😉

Danach gabs noch BBQ im Zeltlager, bevor wir dann früh schlafen gingen, denn wir mussten morgen früh um 5.00 starten um den Sonnenaufgang beim Ayers Rock nicht zu verpassen (hiess 4:30 aufstehen)!

Naja, schlafen konnte man in dem Zelt nicht richtig, ich war jedenfalls schweissgebadet und war froh, dass ich schon so früh aufstehen konnte! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Ich steh schon früh am morgen auf um den Fliger nicht zu verpassen. Dann steig ich vollbepackt ins Taxi und lass mich zum Perth domestic Airport bringen. Am mittag fliegt mein Flieger Richtung Central Australien: In die Outback-Wüste Alice Springs mitten in Australien.

Am abend komm ich an, deponiere mein Zeug im Backpackers und mach mich nach was essbarem auf. Nach dem Essen spaziere ich noch etwas rund um die Stadt und geh dann früh ins Bett; morgens um 5:00 muss ich schon wieder auf, weil dann meine Tour zum Ayers Rock anfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Es ist LOTR-Day und ausserdem der Tag for dem endgültigen Abflug von Perth!
Am tag laufe ich noch etwas in der Stadt rum und mache die letzten Fotos.

ABends geh ich dann ins Kino um das beschissene Kino-System in Australien anzuschauen: Da man dort keine Plätze reservieren kann gillt wer zuerst kommt kriegt den besten Platz. Ich hatte schlussendlich doch keine lust 5 stunden im Kino zu warten und bin 1 Stunde vorher gegangen um in einer riesigen Schlange anzustehen… -Wie ein Wunder kriegte ich noch einen relativ guten Platz ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Die Weihnachtstage werden etwas ruhiger als ich dachte, da alle, die ich kannte entweder weiter gereist oder heim geflogen sind.
Dafür konnte ich mein Flugtickte nach Alice Springs für den 27. Dez. buchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Ich denke, dass ich keinen Platz mehr vor Weihnachten bekomme und beschliesse die Fesstage in Perth zu geniessen.
Für den 26. hol ich mir noch n Kino-Tciket für Lord of the Rings 3, dessen premiere dann in Australien ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Shit, die Preise um über Weihnacht/Neu Jahr zu fliegen sind astronomisch hoch. Ich entscheide ausserdem, dass ich noch einen stop in Alice Springs einlgen will, was den Preis nicht gerade runter treibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Ich habe eine Besprechung mit dem Direktor des Praktikumplatzes an dem ich anfangen sollte. Ich erfhare dann, dass es uU nicht mehr möglich ist das Praktikum zu machen. Super, dann hat meine Fragerei seit den letzten Tagen endlich ein ende! Ich mach mich gleich aufs Reisebüro um meinen Flug nach Cairns zu buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Die Prüfungen sind endlich vorbei Ich bin mir langsam ernsthaft am überlegen ob ich das Praktikum noch machen soll… „Irgendwie bringts auch nicht viel kostenlos wo zu arbeiten, dass kann man eh überall…“ Solche und ähnliche Fragen gegen mir durch den Kopf.
Richtig, ich bin deprimiert weil ich jetzt lieber am anderen ende Australiens wär… *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Wieder mal so’n verhängter Sonntag…

Dabei sollt ich eigentlich dringend für meine CAE Prüfung mitte Dezember lernen. *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Wird wohl wieder mal Zeit für einen neuen Eintrag… 😉
Obwohl heute eher ein trauriger tag ist, denn Andrea wird morgen nach Alice Springs fliegen um dann von Cairns bis nach Sydney zu reisen und ich bin noch dazu verdammt bis Februar in Perth zu sitzen. -Im Januar soll ja mein 1-monatiges Praktikum anfangen und ich hab mir vorgenommen nacher nach Sydney zu fliegen um von dort aus gemeinsam weiterzureisen.

Wir geniessen nochmals den letzten Ausgang und nach dem Abschied geht mir ständig das Lied „Moonlight Shadow“ durch den Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Am Tag mach ich etwas aufgaben fuer die Schule, lern etwas english und schaue TV, am abend bin ich bei den Girls von gestern eingeladen.
SO, die erste Woche waer erstma ueberstanden… Und wer sich jetzt ueber die schechte rechtschreibung aufgeregt hat: VERSUCHT ERSTMAL MIT SO EINER SCHEISS AUSTRALISCHEN TASTATUR IN EINEM INTERNET CAFE KORREKT ZU SCHREIBEN… *grrr*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Jeden Freitag nachmittag organisert die Schule eine aktivitaet, die fuer Studenten mit Studenten Visa „theoretischobligatorisch ist und fuer solche mit Touristan Visa optional (Zum Glueck haben wir fast alle ein touristen Visum und duerfen frei entscheiden… *g*) Trotzdem gehts nach dem Test, bei dem alle ziemlich gut abschitten dann mit der Schule nach South Perth um ein „Barbecue“ (eigentlich nur Hot-Dogs) zu machen. Eingedeckt mit einer grossen Kiste Bier begeben wir uns dann zur faehre wo wir ueber den Swan River, was einer klaeranlage gleicht fahren und uns dort bei Hot-Dogs, Sport und Bier vergnuegen.
Abends gehts dann fuer einige wieder zurueck zur Hostfamily um sich fuer den Abend frisch zu machen. Nacher trifft man sich in der Mustang Bar und dann spaeter gehts noch zur vis-a-vis gelegenen „elephant’s Bar“, wo sich ironischerweise sehr viele fettleibige Girls („elephants“ halt *g*) aufhalten.
Um 02:00 gehts dann mit den Nachtzug wieder zurueck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Wieder fit und ausgeruht trifft man sich morgens in der schule und steht die Zeit bis zum mittag durch, wo wir uns in einem der zahleichen fast food restaurants (Burger King, McD, Subway,…) verpfelgen und dann am nachmittag den rest der Schule antreten.
Abends bei wiederum einigen Jugs Bier verabreden wir uns fuer spaeter am Bahnhof, wo wir zum Hip-E Club gehen werden, von dem alle Studenten Dienstags immer schwaermen.
Gegen 8.00 trifft man sich dann und geht erstmal in den Bras Monkey Pub, einer netten Garten Bar ein paar Bierchen trinken, danach gehts in die Mustang Bar, einem sehr bekannten Ort, vor allem fuer Studenten. Die Mustang Bar ist eine amerikanisch gestylte Country Bar mit Live Musik jeden abend und immer vilen Leuten; die Bar ist ziemlich gross und hat auch eine tanzflaeche. Um 23.00 gehts dann nach Leederville zum Hip-E Club. Hier ist die Party schon voll im gange und der Club ist echt gut, easy Leute, guter mix zwischen Austrlaiern und Studenten und guter Sound (Charts).
Gegen mitternacht wundern wir uns, warum es immer noch so voll ist, ist ja schliesslich nicht Wochenende… Aber wir beschliessen uns, uns deswegen nicht weiter gedanken zu machen und feiern froehlich weiter und da auch immer wieder Bier oder Drinks auf dem tisch stehen wird es immer lustiger, vor allem so gegen 1.00, wo die Asiatinnen langsam betrunken werden… 😉
Etwas nach 2.00 Uhr gehts dann ziemoich angeheitert mit dem Taxi heimwaerts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Mein erster Schultag! Da ich wegen dem JetLag immer noch etwas aus dem rhytmus war und fast nicht schlafen konnte, war ich viel zu frueh in der Schule und wartete mit den andern, bis wir mit der Schul Crew bekannt gemacht wurden und anschliessend den eintrittstest schreiben mussten.
Die „Internationalitaet“ des Perth International College of English (P.I.C.E) beschraenkt sich uebrigens auf die verschiednen Asien laender (Korea, Japan, China,…), was fuer uns nicht wirklich einen Unterschied macht, 2-3 Deutsche, 1-2 Brasilien und der ganz grosse rest: Schweizer! -Wie durch ein wunder schaffen wir es aber trotzdem english miteinander zu reden…
Die Klasse ist, auch wenn zu 3/4 aus Schweizern bestehend aber easy und nach der schule gehts dann zusammen ins pub, wo erstmal einige Jugs Australisches Bier getrunken werden… Danach gehts am abed heim und nach dem abendessen auch gleich ins Bett…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Es ist Sonntag und die Hostfamilie zeigt mir, wie ich mit dem Zug nach
Perth City komme, dass ich dann auch gleich mal auskundschafte. -Es ist
eine wirklich sehr schoene stadt, alsammt mit modernsten riesigen gebauden
und zu meinem erstaunen haben offenbar saemtliche laeden auch Sonntags
geoeffnet (spaeter liess ich mir sagen, dass dies in Perth einzigartig ist
und alle anderen Staedte Peth deswegen beneiden wurden…)
Die Stadt ist sehr schoen, es gibt eine riesige shoppig mall und alles was man braucht; zahlreiche shopping laeden, marken laeden, apotheken, internet cafes, duty free shops, usw.
Man kan hier alles auch kaufen, was man sich von der schweiz her gewohnt ist, allerdings -abgeshen von zigaretten und alkohol- etwas billiger als in der Schweiz, so haette ich doch nicht mein Lieblingsgel und shampoo auf vorrat kaufen muessen… *g* -Letzeres allerdings (alkohol/zigaretten) sind sehr viel teurer als in der schweiz: Ein paeckchen zigaretten kostet stolze 7-10.- und fuer eine Flasche tequilla (75cl) bezahlt man im Laden doch tatsechlich 38-45(!) CHF! (zum vergleich: in CH sind es 23.- fuer das selbe…)
Dies gillt allerdings nur fuer alkohol in den Laeden, im Ausgang in Pubs und CLubs ist es billiger, ein Krug („Jug“) Bier (1.1l) kostet 11.- und longdrinks gibts fuer ca. 10.-
-Leider ist es doch um einiges kaelter als ich mir dachte (wer wie ich denkt in australien sei es 365 tage im jahr heiss, irrt gewaltig, zumindest in Perth) und ich denke, dass ich doch etwas zuwenig Pullover mitgenommen habe…
Nachdem ich auch die Schule gefunden hatte, zu der ich am montag zur gehen werde gehts dann heim, wo mir nach dem abendessen die Gastfamilie die Wetterkarte von Australien zeigt, gleich wird mit bewusst, dass dort enorme Temperaturunterschiede herrschen: Waehrend wir uns in Perth bei 15 grad den A…. abfrieren, ist es im Norden (Brisbane, Cranberra,…) sommerliche 35(!)grad heiss! (Why the fuck bin ich nicht in Brisbane?!). Aber der Sommer kommt ja hier bald, wo es zwischen Dezember und Februar doch bis zu 40 grad heiss wird, aber in der Nacht bis zu 20grad sinken kann; komisches klima hier… Dafuer sind dann die Unterschiede im Winter nicht mehr so gross, wo es praktisch nie unter 10grad kommt, weswegen auch fast alle hauser nicht geheizt sind und es _sehr_ kalt im Zimmer sein kann…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kein Titel

Nachdem ich ausgeschlafen habe, verabrede ich mich zu einem Cafe in der City mit einem schulfreund, am abend gehts dann mit der Gruppe in einige Clubs in der Northbrige, wo sich das ganze wilde nachtleben abspielt.
Auf dem weg zur toilette stosse ich dann auf einige nette australischen Girls und zieh mit denen etwas weiter: um 04.00 gehts mit dem Taxi heimwaerts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.