Redesign

Fast 4 Jahre ist meine neu gestaltete Seite nun schon online und jetzt wurde es wieder mal zeit für ein „redesign“, wenn diesmal auch „nur“ technologisch: Meine Seite basiert jetzt voll auf WordPress, der Weltbekannten blog-software. 😉

Grund dafür war, das es mitunter ziemlich mühsam wurde die Seite zu erweitern, diese und jene Funktion vermisste ich an meinem ca. 5 Jahre altem Content Management System und um diese selbst einzuprogrammieren hatte ich weder Zeit noch Lust.

Also habe ich testweise mal WordPress installiert und war sehr überrascht wie einfach man damit nicht nur blogs, sondern eben auch komplette (kleinere) Webseiten verwalten kann.

Also habe ich beschlossen mich von TIv4 zu trennen und began meine Seiten „WordPress-Kompatibel“ zu machen.

Nachdem dann das Design stand und genauso aussah wie die „alte“ Seite war es an der Zeit alle meine alten Blog-Einträge zu migrieren. Dazu habe ich mir kurz einen konverter geschrieben, der die Einträge aus der alten Blog-Datenbank ausliest und in die neue reinschreibt – Dank der einfachen Datenbank-Struktur von WordPress war auch dies kein Problem. 😉

Dann habe ich angefangen die restlichen Inhalte anzupassen; statt z.B. einer statischen Seite für die lyrics sind diese nun einfach „Blog-Einträge“ in der Kategorie „Lyrics“, die dann auf der entsprechenden Seite angezeigt werden; ähnlich vorgegangen bin ich hiermit auch bei den Reviews.

Danach habe ich die ganzen „altlasten“, die es im „neuen web“ nicht mehr braucht, wie z.B. das Gästebuch entfernt und die Seite ein klein wenig neu aufgeteilt.

Blieb als letztes nur noch die Gallery. Hier nehme ich vorerst noch meine eigene Bilder Datenbank und versuche diese auch ins admin-interface von WordPress einzubinden 😉

Nachdem dann auch noch die kleineren bugs und unschönheiten ausgebügelt sind waren wurde die Seite für die öffentlichkeit online geschalten. 😉

Abschliessend kann ich sagen, dass ich soweit ganz zu frieden bin nun endlich eine teschnologisch neue Seite zu haben, auch wenn dies von aussen (hoffentlich *g*) kaum auffällt. – Und vileicht bin ich jetzt auch wieder motivierter regelmässiger ins blog zu schreiben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.