Valentinstag-Menü zum selber Kochen

Der Valentinstag stand mal wieder an und schon zum zweiten Jahr in Folge wird einem der Besuch eines hübschen Restaurants verweigert, zumindest wenn man „ungeimpft“ ist. 🙄

Wieso also nicht einfach ein 4-Gang Menü wie im Restaurant selber zubereiten? So richtig mit Liebe? Dazu noch ein guter Wein, eine schöne Menü Vorlage ausdrucken ein paar Kerzen und Herz-Dekorationen auf den Tisch mit den passenden Servietten und fertig ist das romantische Dinner für zwei! 🥰

Der Plan stand also und ich suchte ein passendes Menü zusammen. Dabei orientierte ich mich auch an den „Valentins-Menüs“ der zahlreichen Restaurants die ihre Kreationen für um die 100.- CHF pro Person anbieten.

Während meiner Suche bin ich auch auf einige coole Seiten gestossen, z.B.: den Valentinstags Menü Konfigurator von fooby oder das komplette 3-Gänge Valentinstags Menü von Hello Fresh!

Zusammen gekommen ist dann eine Kombination die wirklich beeindruckt und wie sie besser auch im noblen Restaurant nicht sein könnte.

Das war der einfache Teil. Schwieriger war es auf die schnelle eine schöne Vorlage für das Menü zu finden. – Natürlich ginge es auch ohne ausgedruckte Menükarte, aber so kommt halt noch so richtig das gemütliche „Restaurant Feeling“ auf, dass man verspürt, wenn man platz genommen hat und gluschtig die Menükarte studiert. 😊

Nun kann ich zwar gut kochen, bin aber nicht so gut, wenn es um das gestalten von Text und Bilder Elementen geht.

Zwar findet man einige schöne Vorlagen im Internet doch bei den meisten stellt sich nach langen aussuchen und durchklicken der Frust ein, denn die meiste wollen für ihre Erzeugnisse Geld und das nicht zu knapp. Und so weit, dass ich 20.- für eine hübsch gestaltete Menüvorlage bezahle bin ich dann doch wieder nicht.

Also habe ich mich doch etwas mit Word und Hintergrund Bildern versucht. Herausgekommen ist dann doch eine ganz ansprechende Vorlage:

Falls jemand diese Seite gefunden hat weil er in der selben Lage wie ich ist, stelle ich hier meine Vorlage für das Valentistags Menü kostenlos zur Verfügung:

Übrigens, falls wer von euch auch schöne Menü Vorlagen designed hat und mir zur verfügung stellen möchte, bin ich immer dankbar! 😁

Weiter nun ein paar Inspirationen, wie ihr eure Wohnung für den Valentinstag entsprechend romantisch schmücken könnt:

Und hier nun die Rezepte für das perfekte Valentins Dinner

Erster Gang / Vorspeise

Selleriesuppe

Steven Varco
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Vorspeise
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 EL Mandelblättchen
  • 1/4 Zwiebel
  • 150 g Sellerie
  • ein wenig Butter
  • 2 DL Gemüsebouillon
  • 0.75 DL Vollmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 15 g Rucola

Anleitungen
 

  • Mandelblättchen ohne Fett rösten, herausnehmen.
  • Zwiebel und Sellerie in Stücke schneiden, in derselben Pfanne in etwas warmer Butter andämpfen.
  • Bouillon und Milch dazugiessen, aufkochen. Hitze reduzieren und zugedeckt ca. 20 Min. weich köcheln.
  • mit Rucola und Mandelblättchen garnieren.

Notizen

Die Menge ist für eine Suppe als Vorspeise gedacht.
Wer die Suppe als Hauptspeise geniessen möchte, einfach die Zutaten verdoppeln.
Keyword sellerie, suppe

Zweiter Gang / Vorspeise

Lachscarpaccio

Steven Varco
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Apero, Vorspeise

Zutaten
  

  • 1/4 Mango (ca. 100g)
  • 1/4 Avocado
  • 1/4 Schalotte
  • 1/4 roter Chili
  • etwas Petersilienblätter
  • 1/4 Limette
  • 1/2 EL Aceto balsamico bianco
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • 100 g Lachsrückenfilet ohne Haut (z. B. Sashimi-Lachs)
  • etwas Fleur de Sel

Anleitungen
 

  • Mango und Avocado in Würfeli schneiden. Schalotte fein hacken. Chili entkernen, fein hacken. Petersilie fein schneiden.
  • Limette heiss abspülen, trocken tupfen, Schale abreiben, Saft auspressen. Aceto und Öl verrühren, Limettenschale und ­saft, Mango, Avocado, Chili und Petersilie daruntermischen, salzen.
  • Lachs in sehr feine Tranchen schneiden, auf die Teller verteilen. Mango­Vinaigrette darauf verteilen. Fleur de Sel darüberstreuen.

Notizen

Die Mengen sind als Vorspeise gedacht.
Als Hauptspeise die Zutaten verdoppeln.
Und wenn man keine „Resten“ will am besten die Zutaten für die Vinaigrette vervierfachen (also 1 Mango, 1 Avocado, 1 Schalotte, 1 Limette); diese schmeckt nämlich auch ohne Lachs ganz gut! 😉
Mit der Chili sollte man sehr sparsam sein (oder ganz weg lassen), denn wenn es zu scharf wird killt es leicht den Geschmack des Lachses, was schade ist.
Keyword carpaccio, fisch, lachs

Dritter Gang / Hauptspeise

Rindsschulterbraten

Beim Braten rechnet man das Gewicht etwas anders als beispielsweise bei einem Steak. 300g pro Person sind hier das absolute minimum, weil der Braten während dem schmoren auch viel kleiner wird. Und da man den Braten im Kühlschrank (am besten direkt in der Sauce und Luftdicht verpackt) noch mindestens eine Woche halten kann, kann man auch etwas mehr machen und während der Folgewoche fertig essen. 😋 Ich würde daher empfehlen für zwei Personen ca. 800g (oder besser gleich ein Kg) zu nehmen und für 4 Personen 1.5 -2 Kg.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Hauptmahlzeit
Land & Region Schweizerisch, Winter
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 800 g Rindsschulterbraten
  • 1 grosse Zwiebel (geschält, halbiert)
  • 3 Rüebli (geschält, längs halbiert)
  • 100 g Knollensellerie (in Würfel geschnitten)
  • 100 g Stangensellerie (mit dem Grün; in Stücke geschnitten)
  • 10 schwarze Pfefferkörner zerdrückt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Gewürznelken
  • 7.5 Dl Rotwein (trocken)
  • 5 Dl Bratenfond
  • etwas Bratöl (oder alternativ Bratbutter)
  • 3 EL Tomatenpüree
  • 2 TL Zucker

Anleitungen
 

  • Rübeli Schälen und nach belieben in Stücke-, halbieren, rundumeli, usw. schneiden. Knollensellerie in Würfel schneiden. Stangensellerie in ca. 10cm lange Stücke schneiden (inkl. den Blättern). Zwiebel halbieren und in je eine hälfte eine Gewürznelke stecken.
  • Braten rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in den Topf geben und auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wie Wasser, Fleisch hineingeben, rundum ca. 4 Minuten goldbraun anbraten und beiseitelegen. Mit einer Bratenschnur auf jeder Seite je ein Zweig Rosmarin und Thymian anbinden (alternativ den Rosmarin und Thymian vor dem schmoren zusammen mit den Lorbeerblättern einfach in den Topf geben).
  • Herd auf mittlere Stufe stellen und das Gemüse braten, bis es goldbraun ist. Dann Tomatenpüree hinzugeben, 4 Minuten mitrösten und mit dem Rotwein ablöschen.
  • Rotwein 3 Minuten einkochen lassen, Bratenfond, Zucker und Lorbeerblätter dazugeben, gut umrühren und Flüssigkeit aufkochen. Dann den Braten dazugeben – Das Fleisch sollte gut mit Flüssigkeit bedeckt sein. Zugedeckt auf kleiner Stufe ca. 2 bis 2.5 Stunden schmoren lassen.
  • Nach 2 Stunden Schmorzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sie sich einfach in den Braten stechen lässt, ist es perfekt. Fleisch herausholen und mit Alufolie zugedeckt beiseitestellen.
  • Herd auf mittlere Stufe stellen und den Bratenfond einkochen, bis er eine sirupartige Konsistenz hat. Anschliessend durch ein Sieb in eine Schüssel giessen – fertig ist die Bratensauce. Das Gemüse im Sieb kann als Beilage serviert werden.

Notizen

Es wird häufig empfohlen den Braten 24 Stunden vorher in eine Marinade einzulegen. Dies finde ich hingegen völlig unnötig, weil das Fleisch dann den Geschmack der Mariande annimmt und von seinem eigenen Geschmack verliert.
Das muss man eigentlich nur machen, wenn die Qualität des Fleisches nicht so gut ist. Meine persönliche Empfehlung ist daher lieber qualitativ hochwertiges Fleisch kaufen und auf das vorherige Marinieren verzichten.
Man kann das Fleisch auch eine Woche und länger in eine Wein Marinade einlegen – Dann ist es aber kein „klassicher“ Braten mehr, sondern ein Sauerbraten.

Anmerkung: Ich hatte dieses Jahr statt dem pinken Stampf ein pinkes Risotto dazu gemacht. 😉
Den pinken Stampf werde ich aber sicher auch demnächst mal ausprobieren!

Pinker Stampf

Hello Fresh
Gericht Beilage
Portionen 2 Personen

Equipment

  • Stabmixer oder Kartoffelstampfer

Zutaten
  

  • 4 kleine Kartoffeln
  • 2 g rosa Pfefferkörner
  • 250 g Randen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Randen ebenfalls in grobe Stücke schneiden und den Saft in einer kleinen Schüssel für später aufbewahren.
  • In einen grossen Topf reichlich kochendes Wasser geben, salzen, einmal aufkochen lassen und Kartoffesltücke darin ca. 20 Min. abgedeckt garen.
  • In den letzten 5 Min. der Garzeit die Randen Stücke zugeben und mitgaren.
  • Wasser abgiessen, resltichen Randensaft dazu giessen und die Kartoffeln/Randen mit dem Stabmixer fein pürieren.

Notizen

Kommt besonders gut mit der Herz Anrichteform (Art.-Nr. 25781) von Betty Bossi!

Vierter Gang / Dessert

Rotweinkuchen

Gericht Dessert
Portionen 1

Zutaten
  

  • 250 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 ml Rotwein
  • 1 TL Zimt
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 1 Pkt. Backpulver
  • 1 ½ EL Kakaopulver
  • 100 g Schokolade in Stückchen

Anleitungen
 

  • Backpulver und Mehl vermischen.
  • Die Butter schaumig rühren, dann Eier und Zucker dazugeben. Ebenso Zimt, Vanillezucker und Kakao gut schaumig rühren. Abwechselnd das mit Backpulver vermischte Mehl und den Rotwein daruntermischen. Zum Schluss die in Stückchen geschnittene Schokolade leicht einrühren und bei 180° 50 – 60 Minuten backen (Umluft 160°, Gas Stufe 3).

Notizen

Tipp: Kuchenteig ca. 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, bevor die Schokoladenstückchen hinzugefügt werden, damit sie nicht auf den Kuchenboden sinken.

Quellen

Schlusswort

Wie ihr seht braucht’s für einen romantischen Valentinstag Abend kein teures Restaurant und man kann es sich auch zuhause romantisch gemütlich machen.

1 comment on Valentinstag-Menü zum selber Kochen

  1. Du machst das ja wahnsinnig gut! solche Koch Qualitäten hatte ich nie! Gratuliere zu diesen tollen Resultaten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung