Siofok

Allgemeines

Den Ort „Siofok“ kennen viele Leute noch nicht. Es ist ein kleiner Party-Ort der in Ungarn direkt am Plattensee liegt.

Im Sommer 2006 war ich mit einer grösseren Gruppe von Leuten dort.

Irgendwie kann man den Ort nicht so richtig mit anderen Partyferienorten wie z.B. Lloret de Mar vergleichen, was eine Bewertung etwas schwierig macht.

Zum einen kommt das typische „Strand-Feeling“ nicht auf, da es kein Meer und insofern auch keinen richtigen Strand gibt. Es gibt eine Art Freibad am See wo man auf einer Wieso liegt. Dies kostet dann ca. 3 EUR Eintritt; Kostenlos gibt es einen (sehr kleinen) Sandstrand, der aber meistens überfüllt ist.

Zum anderen hat der Plattensee als der grösste Binnensee Europas schon auch seine Reize: Das Wasser ist bis ca. 500m hinaus knietief, so dass die Wassser temperatur sehr warm ist!

Deutsch wird in Siofok oft gesprochen, was heisst, dass jeder Laden, jedes Restaurant, Bahnhof, Discos, usw. einigermassen gut Deutsch sprechen können. Auch ist viel schon auf Deutsch angeschrieben.

Hinfahrt

Anbei noch ein Wort zur Hinfahrt: Unsere Gruppe hatte sich aufgeteilt in solche die mit Zug Flugzeug und Auto anreisten, d.h. wir hatten eigentlich jedes mögliche Transportmittel zum vergleichen… 😉
Für mich hat sich hier das FLIEGEN als beste Lösung herausgestellt. -Hier sollte man unbedingt auch die Linienflieger in Betracht ziehen; diese waren in diesem Fall sogar günstiger als die Billig-Airlines! -Für ca. 200 EUR kriegt man einen Retour-Flug!

Zugfahren ist sehr mühsam, vor allem wenn man kein Schlafwagen bucht. -Hier unbedingt darauf achten, dass man AUF JEDEN FALL einen Schlafwagen hat, sonst wird die doch 14 Stündige fahrt zur Qual werden!

Mit dem Auto ist es etwa dasselbe wie beim Zug, nur dass man dort nicht schlafen kann, dafür kann man öfters mal ne Pause machen. -Auch unterwegs halten wäre eine gute Alternative, vor allem wenn man die route z.B. über Venedig plant (Stadtbesichtigung mit einplanen)
Die Reise mit dem Auto ist vergleichsweise relativ teuer.

Daylife

Am Tag ist man allgemein am „Balaton Beach“ (auch: „Coca Cola Beach genannt)“, damit ist das oben angesprochene Freibad gemeint.
Das Bad an und für sich ist aber geil; es wird der ganze Tag House gespielt (etwas monoton für meinen Geschmack zwar…) und es gibt dort drinnen jenste Bars, Spiel- und Tanzflächen.

Erfrischend ist auch eine Bar wo man sich hinsetzen kann und dann mit ganz feinem Wasser-nebel berieselt wird.

Nightlife

Zweifelsohne das wichtigste bei Party-Ferien ist natürlich das Nachtleben! 😉
In Siofok gibt es 2 Empfehlenswerte Discos: Das Palace und das La Siesta.

Das La Siesta ist eine nette und sehr detailgetreue Coyote Ugly Bar! -Im gegensatz zu anderen „Coyote ugly“ Bars, die ich bisher gesehen habe, hat diese wirklich eine sehr grosse ähnlichkeit mit der aus dem gleichnahmigen Film!
Der einzige Unterschied besteht darin, dass immer wieder mit Wasser rumgespritzt wird, selbst dann wenn man gar keins Bestellt hat… *g*

Der Chef der Bar ist natürlich auch immer anwesend und bietet in regelmässigen Abständen Feuer-Shows auf dem Tresen! -Muss man erlebt haben in Siofok.

Das Palace ist die grösste Disco in Siofok und bietet 3 Floors, eine für Partysound eine mit Techno und einen „Erotic Floor“ mit Stripperinnen. -Achtung: In diesem Floor gibt es wie bei einem Strip Lokal auch eine Getränke-Konsumationspflicht und die Getränke sind wesentlich teurer als auf den anderen Floors (Getränke dürfen natürlich nicht von anderen Floors mitgebracht werden).

Ins Palace kommt man eigentlich nur mit dem Taxi; die Hinfahrt in diesem ist kostenlos, sofern man das Ticket zum voraus kauft. -Die Rückfahrt muss man dann aber in den meisten Fällen bezahlen! (ca. 10 EUR)

Zusätzlich gibt es noch den Flört-Club. Soundmässig läuft sehr Bassgetriebens Techno-/House und die Preise sind relativ teuer.
Auch hier muss man mit dem Taxi hin; im gegensatz zum Palace könnte man aber auch in ca. 30 Minuten laufen.

Auch der „Balaton Beach“ ist noch eine Erwähnung Wert: Hier finden jeden Abend Beachpartys statt.

Die Preise für Getränke kosten allgemein in Siofok umgerechnet ca. 5-6 EUR; in Striplokalen etwa das doppelte… *g*

Nach(k)tlokale
Der Flirt-Faktor ist in Siofok nicht besonders hoch, dafür gibt es einige Striplokale und Bordelle. Die Preise sollen etwa halb so teuer sein wie hierzulande.
Da mich diese Art von „Nightlife“ jedoch nicht interessiert, sei dies nur so am rande erwähnt.

Unterkunft

In Ungarn ist es allgemein üblich ein Zimmer bei Privatpersonen zu mieten, diese sind sehr Gastfreundlich und es ist natürlich um einiges billiger als im Hotel! 😉

-Wenn man genügend Leute ist kann man sich auch günstig eine ganze Villa für sich mieten. -Komischerweise darf man aber auch dann keine Leute mit aufs Zimmer (bzw. ins Haus *g*) nehmen… (auch wenn es natürlich nicht so leicht verhindert werden kann wie im Hotel *g*)

Auf der anderen Seite macht das natürlich auch die vorausbuchung etwas schwierig; zumindest wenn man das erste mal nach Ungarn fährt. -Empfehlenswert wäre hier etntweder ein Hotelzimmer für die erste Nacht zu buchen, oder mit dem Zelt runterzufahren und dann einfach mal bei einem der unzähligen Häuser, die davor ein „Zimmer Frei“ schild haben (fast jedes private Haus dort hat so ein Schild und sie sind tatsächlich alle aud Deutsch angeschrieben!) zu klingeln und Nachfragen; wie gesagt, deutsch wird verstanden.

Einkaufen & Essen

Zum Einkaufen gibt es ca. eine halbe Stunde Fussweg vom Zentrum den „Tesco“ einen grossen Supermarkt in Ungarn.
Einige Waren sind dort am günstigsten. Etwas weniger weit entfernt gibt es auch noch einen Spar, der den Bedarf auch ganz gut abdeckt und für die täglichen Einkäufe kann man einen der Märkte direkt im Zentrum nehmen. Letztere haben bis 22.00 offen.

Wirklich mies an Siofok war jedoch das Essen! -Ich bin mir zwar von Lloret de Mar, Mallorca und ähnlichen Orten auch bei weitem nicht das beste Essen gewohnt, aber das war ne zumtung. Es schmeckt nicht nur nicht gut, es verdirbt einem auch tatsächlich der Magen! -Man manchmal das Gefühl, die Gesundheitsvorschriften sind doch noch nicht so der EU-Norm angepasst, also aufgepasst vor akkem bei Fleich und Milchprodukten (auch Käse) in den Restaurants.
Die Lebensmittel in den Supermärkten sind dagegen allgemein Essbar.

In diesem Zusammenhang muss aber auch erwähnt werden, dass es durchaus positive Ausnahmen gibt! -Eines wäre das „Steakhouse“ gleich beim Strandanfang, das andere eines der etwas weiter hinten [$NAME?].

Und natürlich auch das Essen das einem, wenn man Glück hat die Ungarischen Leute kochen bei denen man das Zimmer/Haus hat! 😉

Budapest

Budapest liegt ca. 100km von Siofok entfernt, weshalb man in Betracht ziehen könnte die Stadt zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.