Weihnachts-Truthahn Essen nach amerikanischer Art

Dieses Rezept stellt im Grunde genommen ein ganzes Essen mit Vor-/Haupt speise, so wie Beilagen dar, wie es in den USA immer zu Weihnachten und Thanksgiving gekocht wird. Wer mehr über meine Inspiration zu diesem Rezept wissen Möchte kann das im Blog-Eintrag zu Weihnachten 2011 lesen.

Es enthält:

  • Vorspeise: Mais-/Randen-Salat
  • Hauptspeise: Gestopfter Truthahn
  • Beilage: Sweet Potato Casserole (Süsskartoffelauflauf)
  • Beilage: Maple Butter Carrots (Karotten mit Ahornsirup)
  • Dessert: Pumkin Pie (Kürbiskuchen)

Extra-Tipp: Wer einen besonders saftigen Truthahn möchte, sollte den schon am vor-abend unter der Haut mit Salz- und würze einreiben; sog. Dry-Brining.

Reste: Nach dem Truthahn-Essen wird es fast immer Reste geben. 😉
Wird der Truthahn in einem Luftdichten Gefäss verpackt und im Kühlschrank auf der untersten Ebene (oberhalb der Gemüseschublade) bei max. 4 Grad gelagert, hält sich dieser 3-4 Tage.
Stuffing und Beilagen, auf dieselbe Weise gelagert halten 2-3 Tage.

Rezept drucken
Weihnachts-Truthahn Essen nach amerikanischer Art
Vorbereitung 1-2 Stunden
Kochzeit 4-6 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Vorspeise
Hauptspeise
Stuffing
Sweet Potato Casserole
Toping zu Sweet Potato Casserole
Maple Butter Carrots
Vorbereitung 1-2 Stunden
Kochzeit 4-6 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Vorspeise
Hauptspeise
Stuffing
Sweet Potato Casserole
Toping zu Sweet Potato Casserole
Maple Butter Carrots
Anleitungen
Vorspeise
  1. Grüner Salat, Randen, Mais, Ei und Pinienkerne auf einem Salatteller anrichten.
Hauptspeise
  1. Ofen auf ca. 220 Grad vorheizen.
  2. Den Truthan aus dem Kühlschrank nehmen und beiseite legen, so lange das stuffing Zubereitet wird. Dann ist er etwa Zimmer-warm wenn er in den Ofen kommt und so viel schneller fertig gebacken. 😉
Stuffing (Füllung)
  1. Zum Zubereiten des Stuffings gibt es ein gutes Video, welches die Schritte erklärt: https://www.allrecipes.com/video/144/how-to-make-stuffing/?src=mer448
  2. Die Walnüsse ohne Zugabe von Fett leicht anbraten, bis sie knusprig sind, dann klein hacken.
  3. Nun alle anderen Zutaten hacken und beiseite legen.
  4. Zuerst Sellerie und Zwiebeln mit etwas Öl kurz anbraten und beiseite legen. Dann die Speckwürfel ebenfalls kurz anbraten und beiseite legen.
  5. In einer Pfanne 30g Butter erwärmen und die Brotwürfel rein mischen, so dass die Brotstücke danach mit Butter überzogen sind. Ab jetzt die mit Butter überzogenen Brotstücke etwas toasten lassen und nur wenden, wenn sie braun werden.
  6. Nun die anderen Zutaten (Walnüsse, Zwiebel, Sellerie, Äpfel, Oliven, Pilze und Speck) beigeben und unter Zugabe von ca. 1 DL Hühnerbouillon, so wie ca. 1 DL Sekt gut verrühren. Ca. 5-10 Minuten unter ständigem Rühren köcheln und dabei immer ein bisschen mit Salz, Pfeffer, Geflügel würze und Kräutern würzen. Falls das stuffing anbrennt oder zu Trocken wird, wenig Flüssigkeit dazugeben. Jedoch immer nur so viel Flüssigkeit, dass die Masse feucht bleibt; Nass soll sie nicht sein!
Truthahn
  1. Truthahn innen uns aussen Waschen und mit Haushaltstüchern trocken tupfen.
  2. Nun den Truthahn aufs Backblech setzen und mit der Hühnerbouillon, so wie dem Sekt/Wein übergiessen; dabei schauen, dass auch ein wenig davon ins innere kommt. Danach Truthahn innen (der äussere Teil kommt erst später!) mit Olivenöl einreiben und beim ganzen Truthahn innen und aussen Salz, Pfeffer und Würze einreiben.
  3. Jetzt kann der Truthahn mit dem Stuffing gefüllt werden; falls noch stuffing übrig bleibt, dieses separat backen.
  4. Nun mit der Grillschnur die Beine vom Truthahn zusammen- und die Flügel an den Körper binden (https://www.youtube.com/watch?v=5hn5Fes01nc).
  5. Danach den Truthahn auch aussen kräftig mit Olivenöl einreiben und nochmals Salz, Pfeffer und Geflügel würze darüber streuen. Überall am Truthahn-Körper etwas Rosmarin verteilen.
  6. Wen man ein Ofen-Thermometer hat, kann man das wie abgebildet in die dickste Stelle der Brust stecken.
  7. Ofen-Temperatur auf 180 Grad senken und Truthahn in den Ofen schieben.
  8. Nach ca. einer Stunde Backzeit eine Aluminiumfolie lose über den Truthahn legen (soll Beine und Flügel nicht Berühren!). Dies verhindert, dass die Brust austrocknet, während die Beine noch garen.
  9. Nach ca. 1 Stunde Backzeit die Folie vom Truthahn entfernen. Nun muss mit dem Bratenthermometer Regelmässig jeweils an der dicksten Stelle der Schenkel, Flügel, Brust und Korb geprüft werden; das Bratenthermometer soll dabei den Knochen nicht berühren! Der Truthahn ist dann gut, wenn das Fleisch an jeder Stelle-, sowie das Stuffing mindestens 80 Grad heiss ist. In der Regel muss man pro Kilo Truthahn mit ca. 40 Minuten Backzeit rechnen. Während dem ganzen Backprozess den Truthahn immer wieder abwechselnd mit Hühnerbouillon und Sekt/Wein übergiessen, damit er nicht austrocknet. Die Flüssigkeit die im Backblech liegt ebenfalls immer wieder mit dem Backpinsel auf dem Truthahn verstreichen.
  10. Nach dem Backen, den Truthahn raus nehmen und noch ca. 20-30 Minute mit Alufolie überdeckt ruhen lassen.
Süsskartoffeln
  1. Hinweis: Die Amerikaner schmeissen extrem viel Zucker in alles rein. Ich habe das Rezept deshalb dahingehend abgeändert, dass ich nur die Hälfte Zucker genommen habe. Wer es „original“ möchte einfach die Zuckermenge verdoppeln. 😀
  2. Süsskartoffeln im Salzwasser bissfest garen, schälen und mit Kartoffelstampfer stampfen.
  3. Masse mit Eiern, Zucker, Vanillezucker, Butter, Milch, Zimt und Salz vermengen.
  4. Masse in eine eingefettete Auflaufform füllen.
  5. Für das Topping Pekannüsse, zerlassene Butter und braunen Zucker mit einander vermischen und über den Auflauf verteilen.
  6. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 170 bis 180 Grad für 30 bis 35 Minuten backen.
  7. Danke an usa-kulinarisch (https://www.usa-kulinarisch.de/rezept/sweet-potato-casserole-suskartoffelauflauf/) für dieses Rezept!
Karotten
  1. Die Karotten schälen, längs vierteln und dann in etwa 3 cm lange Stifte schneiden. TIPP: Wenn man die Karotten bereits als zugeschnittene Stifte kauft, kann man sich das schneiden ersparen. 😉
  2. In Salzwasser weich kochen und sehr gut abgiessen.
  3. Ahornsirup und Butter darüber geben und gut mischen.
  4. Mit Salz und Pfeffer, evtl. mit Petersilie garnieren
  5. Danke an usa-kulinarisch (https://www.usa-kulinarisch.de/rezept/maple-butter-carrots-mohren-mit-ahornsirup/) für dieses Rezept!
Rezept Hinweise

Umluft oder Ober-/Unterhitze?

Ich hatte früher den Truthahn immer mit Umluft gebacken; damit wurde er einiges schneller gar, Trocknet aber auch leichter aus.
Ich hatte jeweils sehr regelmässig den Truthahn mit Saft- übergossen und so trotzdem schon sehr saftige Truthähne auf den Teller gebracht; es gab jedoch auch Momente, wo ich z.B. durch die Unterhaltung mit den Gästen nicht mehr so oft übergossen hatte und der Truthahn dann schon sehr trocken wurde.

=> Deshalb ist es grundsätzlich besser, wenn man Ober-/Unterhitze für den Truthahn nimmt. Das selbe gilt auch für den Süsskartoffelauflauf.

Der Süsskartoffel-Auflauf kommt deshalb auch erst nach dem Truthahn hinein und zwar genau in den 20-30 Minuten wo der Truthahn mit Alufolie überdeckt ruhen gelassen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.