Älplermagronen

Seit fast 10 Jahren esse ich so gut wie jeden Samstag das Mikrowellengericht Älpler Magronen von Betty Bossi.

Nun hatte ich an einem kalten Winter Wochenende zufällig Besuch und machte mich daran diese in einer One-Pot Variante nach zu kochen. 😋

Älplermagronen

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptmahlzeit
Land & Region Schweizerisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Magronen
  • 100 g 100g fest kochende Kartoffeln in ca. 1 cm grossen Würfeli
  • 1 kleiner rotschaliger Apfel in Würfel
  • 60 g Bauernspeck in Streifen
  • 1 kleine Bundzwiebel mit dem Grün in feinen Ringen
  • 1 DL Vollrahm
  • 3 DL Gemüsebouillon
  • 30 g Appenzeller Käse gerieben
  • 15 g getrocknete Röstzwiebeln (alternativ: Frische Zwiebelringe, gebraten)

Anleitungen
 

  • Teigwaren und alle Zutaten bis und mit Bouillon in eine grosse Pfanne geben, mischen, aufkochen.
  • Offen unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 8 Min. kochen, bis die Teigwaren al dente sind.
  • Käse daruntermischen, würzen, Röstzwiebeln darauf verteilen.

Notizen

Eigentlich gehören die Äpfel nicht in die Älpler Magronen, stattdessen ist man traditionell Apfelmus dazu. Da dies jedoch ein One-Pot (Eintopf) Gericht sein soll, werden die Äpfel gleich mit rein gemacht. 😉   Statt den getrocknete Röstzwiebeln kann man auch eine frische Zwiebel in Ringe schneiden und mit etwas Olivenöl in der Bratpfanne knusprig anbraten.
Keyword pasta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung